Sonnenschutz

Moderne Architektur zeigt klaren Trend: hin zu transparenten lichtdurchfluteten Gebäuden mit großflächig verglasten Fassaden. Solche architektonischen Lösungen erfordern Sonnenschutzgläser, die eine übermäßige Aufheizung der Gebäude bei intensiver Sonneneinstrahlung verhindern und die Kühllast der Klimaanlage senken - eine Anforderung, die auch die neue Energieeinsparverordnung stellt.

Sonnenschutz und Wärmedämmung
Die Sonnenschutzgläser erhalten ihre Wirkung durch Beschichtung oder Einfärbung. Die Art der Beschichtung bzw. Einfärbung bestimmt den farblichen Eindruck, die Durchsicht, Reflexion und die funktionellen Eigenschaften. Die Sonnenschutzgläser können daher auf ihre jeweilige Aufgabe optimal abgestimmt werden. Auch für die Gestaltung sind sie interessant: Besonders reizvoll wirkt zum Beispiel eine farblich abgestimmte Fassadenplatte.

Die Wärmedämmwirkung der Isoliergläser basiert auf der Kombination der Sonnenschutzgläser mit so genannten "niedrig emissiven" Gläsern, die zum Scheibenzwischenraum hin hauchdünn mit einer Edelmetallschicht überzogen sind.

Diese Schicht ändert An- und Durchsicht des Glases nicht merklich, aber verhindert nahezu gänzlich den Verlust von Heizwärme als Wärmestrahlung durch das Glas. Die Isoliergläser können auch mit weiteren Funktionen ausgestattet werden: zum Beispiel Schallschutz, Einbruch- und Personenschutz, Verletzungsschutz und Brandschutz.

FUNKTION - SONNE